Wasserwanderungen 

in der Urlaubsregion Schladming-Dachstein 

Schladming-Dachstein wird auch das „Tal der tausend Quellen“ genannt. Warum? Weil die Region mit 300 Bergseen, 1.000 Quellen und 100 Wasserfällen zu den wasserreichsten Gebieten Österreichs zählt.

Der Themenwanderweg „Wilde Wasser“, welcher den Titel „National Geographic Wanderweg“ trägt, ist ein einzigartiges Naturerlebnis. Begleitet von vielen Wasserfällen, holst Du dir den Adrenalinkick auf der 50 Meter langen Hängebrücke und wirst anschließend mit dem Anblick des Riesachsees belohnt. Für Konditionsstarke ist die Königstour Klafferkessel ein Muss. Die Wanderung führt über eine in 2.300 Meter Seehöhe liegende Seenplatte mit 30 Seen und ist auch eine Etappe des Weitwanderweges Schladminger-Tauern-Höhenweg.

Weitere beliebte Wanderziele sind der Spiegelsee auf der Reiteralm, in dem sich an windstillen Tagen das Dachsteinmassiv spiegelt, der Seekarlsee im Naturpark Sölktäler, der mit seiner türkisen Farbe für karibisches Feeling sorgt, oder auch der Schwarzensee, seines Zeichens der größte Bergsee der Schladminger Tauern.

In einem nur 15-minütigen Fußmarsch erreichbar ist auch der Steirische Bodensee im Seewigtal ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt.

Und natürlich laden auch die zahlreichen Klammen zum Erkunden ein – allen voran die Donnersbachklamm, Silberkarklamm  sowie die Wörschachklamm.