Die großen Heimspiele von Andreas Gabalier in Schladming

„Steirerbua“ versetzte Schladming in Ausnahmezustand

Es war ein Konzertwochenende der Extraklasse, das Heimspiel von Andreas Gabalier in Schladming. In zwei Durchgängen, am 25. und am 26. August 2017, ist es dem Volks-Rock’n’Roller gelungen, die WM-Stadt Schladming in Ausnahmezustand zu versetzen. 

Bereits am Donnerstag, einen Tag vor seinem ersten Durchgang im WM-Stadion der Planai, stattete Andreas Gabalier seinen Lieblingsplätzen in der Schladminger Bergwelt einen Besuch ab. Gemeinsam mit tausenden Fans eroberte er den Gipfel der Planai, um das Gabalier-Wochenende gebührend einzuläuten. 

An den beiden Konzerttagen konnte dann die Stimmung gar nicht besser sein. Rund 60.000 Besucher in Dirndl und Lederhose verwandelten den Zielhang der Planai an beiden Tagen in ein Rot-Weiß-Rotes Meer, während Gabalier mit Hits wie „Hulapalu“ und „I sing a Liad für Di“ die Menge zum Jubeln brachte. Doch nicht nur die Planai bebte an diesem Tag. Ganz Schladming wurde im Zuge des Konzerts zur riesigen Fanmeile, in welcher die Buam und Madl’n auch nach Konzertende noch bis in die frühen Morgenstunden feierten.

Ein grandioses Konzertwochenende ist zu Ende gegangen und in Schladming ist vorerst wieder Ruhe eingekehrt. Doch die Planai steht bereit und freut sich schon darauf, den „Steirabuam“ eines Tages erneut daheim willkommen zu heißen. 
 



Andreas Gabalier - Mountain Open Air 2016 auf der Planai 

Was für eine Stimmung – Rund 30.000 Fans feierten mit Andreas Gabalier am Samstag, 27. August 2016 das große Mountain-Open-Air im WM-Park Planai in Schladming.

Bei seinem großen Heimspiel in der Steiermark sorgte der Volks-Rock’n’Roller mit all seinen Hits drei Stunden für eine unvergessliche Stimmung. 

Eingestimmt wurde das Publikum durch eine atemberaubende Flugshow der Flying Bulls – ehe um 20:20 Uhr Andreas Gabalier auf die Bühne trat und mit Hulapalu die Menge zum Toben brachte. Stille kehrte ein, als der Mountainman gefühlvolle Töne anstimmte. Bei „Amoi seh ma uns wieder“ erstrahlte der Zielhang der weltberühmten Planai im Lichtermeer, ehe das Publikum selbst zum Singen begann. Unter nicht enden wollenden Applaus genoss Gabalier den Abschluss seiner Konzert-Tour in der Heimat.