Stadtmuseum

Schladming

Museum | Ausflugsziele im Sommer | Abseits der Skipiste

Das "Bruderladenhaus" (im Volksmund "Bruderhaus" genannt) ist das einzige vergleichbare und noch erhaltene Baudenkmal in der Steiermark.
Im entsprechenden sozialen Umfeld, des westlich des Ortskerns gelegenen Industrieviertels, wurde es 1661 als bergmännische Sozialeinrichtung erbaut.

Der Gründungsauftrag wurde bis ca. Ende des 19. Jahrhunderts (Ende der Bergbautätigkeit) erfüllt. Nach Auflösung der letzten Bergbaustrukturen wurde es von der Gemeinde angekauft und als Wohnhaus für sozial schlechter gestellte Menschen verwendet.

Nach der Beschlussfassung des Gemeinderates, dem Haus mit der Einrichtung des Stadtmuseums eine bleibende Funktion zu geben, erfolgte eine Generalsanierung von 1987 - 1989.

Die Eröffnung als Museum erfolgte im Juli 1989. Im Jahr 1990 wurde von den Gebietskörperschaften des Großraumes Schladming ein Sozialhilfeverband auf Vereinsbasis gegründet, der die zeitgemäßen Formen nichthospitaler Betreuung wahrnimmt (Altenpflege, Hauskrankenpflege, Essen auf Rädern, etc.). Dieser Verein hat sich nach dem Gründungsauftrag unseres Hauses den Namen "Bruderlade" gegeben.
 





Kontakt

Stadtmuseum
Talbachgasse 110
8970 Schladming