Vitaldorf Öblarn

Öblarn - "Perle des Ennstals"

Öblarn, ein Ort von Eindrücken, deren Fundamente aus Tradition, Brauchtum und - dem Zeitgeist entsprechend - Innovation besteht.

Das volkskulturelle Erbe ist hier wohl behütet in vielen Museen, lebendig wird es im Zyklus der Jahreszeiten auch im Alltag der Einheimischen.

Öblarn war mehrere Jahrhunderte lang ein bedeutender Bergbauort. Seine Produkte erlangten weit über das heutige Österreich hinaus Anerkennung.
Im Jahr 1998 stoppte der neu gegründete Bergbauverein Öblarn unter Mithilfe der Marktgemeinde Öblarn, des Landes Steiermark und des Österreichischen Bundesdenkmalamtes den Verfall und beginnt mit den Erhaltungsarbeiten an den montanhistorischen Stätten. Nach zehnjähriger harter und konsequenter Arbeit kann im Jahr 2008 ein guter Teil der historischen Erzgewinnungs- und Metallverarbeitungsanlagen die einstige Größe und Bedeutung des Bergbaues in der Walchen wieder sichtbar gemacht werden. So sind heute der Thaddäusstollen, der große Röststadel bzw. „Schwefelofen“, der Kupferofen und der einzigartige Silbertreibherd wieder so weit hergestellt, dass der Kupfer-, Silber- und Schwefelgewinnungsprozess des 17., 18. und 19. Jahrhunderts gut vorstellbar ist.

Der Schaupfad „Kupferweg“ beginnt im Ortszentrum von Öblarn beim ehemaligen "Verweserhaus", heute "Herrschaftsamt", und führt südwärts in das Walchental. 14 Stationen sind als solche gekennzeichnet.

Mehr Informationen dazu unter www.kupferweg.at.

Öblarner Festspiele

Das Öblarner Festspiel „Die Hochzeit“ ist das größte Freilichttheater im Alpenraum und kommt nur alle fünf bis sieben Jahre zur Aufführung. Als Naturkulisse des an volkskulturellen Werten einzigartigen Spieles dient der malerische Marktplatz von Öblarn, wo Kirche, Herrschaftsamt, Pfarrhof und Kirchenwirt eine Schauspielarena bilden, die keinerlei technischer Hilfsmittel mehr bedarf.

Im Mittelpunkt der Handlung steht die historische Begebenheit, als Erzherzog Johann am 29. Juli 1821 nach Öblarn kam, um an der „Hochzeit zu Gstatt“ als Brautführer teilzunehmen.

Mehr Informationen unter: www.festspiel.at.

Marktgemeindeamt Öblarn

8960 Öblarn 47
Telefon: 03684/6029-0
Fax: 03684/6029-200
Home: www.oeblarn.gv.at
E-Mail: gde@oeblarn.gv.at

Parteienverkehrszeiten:
Montag bis Freitag jeweils 7:30 bis 12 Uh

Orts-Highlights

Öblarner Kupferweg Öblarn-Niederöblarn
Paula Grogger Museum Öblarn-Niederöblarn
Öblarner Freibad Öblarn-Niederöblarn
Kunst- und Kulturhaus Öblarn Öblarn-Niederöblarn