Irish Christmas Festival

KU:L Öblarn

ACHTUNG! Das Event hat bereits stattgefunden.

Heuer steht das vierundzwanzigste "Guinness IRISH CHRISTMAS” unter dem Arbeitstitel
"Scotland meets Ireland”!

Damit will ich den starken Bezug beider Länder sowohl zueinander darstellen, als auch ihre gemeinsame schicksalshafte Verstrickung untereinander und zur englischen Krone. Verschiedene historische Ereignisse und Unterwerfungen prägten beiden Nationen. Unter anderem ist ihre vielfach fälschlich als gemeinsame originale Sprache, das Gälische, tatsächlich von irischen Invasoren nach Schottland gebracht worden. Die britischen Besetzter beider Länder wiederum verboten dann sowohl den Schotten als auch den Iren diese Sprache und zwangen sie Englisch anzunehmen.
Sowohl BREABACH als auch die FRIEL SISTERS werden Lieder in Scots & Irish Gaelic im Repertoire haben!

Breabach (Scot) www.breabach.com

Als ich die fünf innovativen Schotten vor elf Jahren auf ihre erste große Europa-Tour (zu meinenr 1st "Scottish Colours”-tour!) einlud, wurden sie von Kritikern und Presse als "neue große Hoffnung Schottlands” gefeiert. Diese Hoffnung hat sich mehr als bestätigt, denn ein Jahrzehnt später gehören BREABACH zu den größten Bands des Genres und werden als "the Supergroup from Scotland” betitelt!
Ob als Top-Act bei Peter Gabriels WOMAD-Festivals in Australien und Neuseeland, den USA und Kanada oder auf ausgedehnten Konzertreisen durch Asien, das Quintett wird stets als ”dynamischste Band der britischen Inseln” bejubelt (Ihre Konzerte in der Royal Concert Hall in Glasgow sind innerhalb Stunden ausverkauft)

Ihre, von gleich zwei Highland Pipes getriebenen, arrangierten Tunes (Calum MacCrimmon & James Mackenzie, die auch Flöten, Gesang und Bouzouki beisteuern), und die wunderschönen Lieder der Geigerin/Sängerin Megan Henderson und des Sängers/Gitarristen Ewan Robertson werden von James Lindsay am akustischen Bass getragen, und verweben sich zu einem selten gehörten Sound-Teppich der Extraklasse.
In ihrer Karriere haben sie fast alles erreicht, wozu andere Bands mehr als 30 Jahre brauchen - sie sind einfach wirklich "DIE schottische Band der Stunde”!

Bewertung schreiben