Klettersteiggebiet Nr. 1

Klettersteige Dachstein & Ramsau

Zwischen traumhaften Almlandschaften und einer imposanten Gipfelwelt ist die Region Schladming-Dachstein für ihre wunderbaren Wandertouren bekannt.

Gipfelstürmer, die den besonderen Nervenkitzel suchen, erwartet im Dachstein-Gebiet ein wahres Klettereldorado. Überhängende Felsen, wahrlich beeindruckende Steilwände, und ein atemberaubender Ausblick über das Ennstal.

19 wunderschöne Klettersteige und Touren befinden sich auf der südlichen Seite des höchsten Berges der Steiermark, dem Dachstein und der Ramsau.

Zahlreiche Variationen in allen Schwierigkeitsgraden, von den Kinderklettersteigen "Kali", "Kalo" und "Kala" bis zur "Superferrata" (Anna-Johann-Dachstein), dem längsten Klettersteig der Alpen, ist für jeden das Passende dabei. Mit den Klettersteigen "Hias", "Rosina" und "Siega" in der idyllischen Silberkarklamm sind auch talnahe Klettersteige geboten und machen die Region zum Klettersteiggebiet Nr. 1 in Österreich.

Mit dem Klettersteig "Franzi" durch die Gasselwand auf der Reiteralm, dem einzigen Klettersteig in den Schladminger Tauern und dem Klettergarten Stoderzinken, bestehend aus 5 leichteren Abschnitten, wird das Klettersteigangebot in Schladming-Dachstein komplettiert.

Die Wiege der Klettersteige

Klettern, Ramsau und der Dachstein, seit vielen Jahren unmittelbar miteinander verbunden. Bereits vor 170 Jahren wurde der Randkluftsteig, heute der älteste Klettersteig der Ostalpen, auf den Gipfel des Dachsteins errichtet.

Stolz blickt man heute auch auf die "Heldentat" der Ramsauer Gebrüder Steiner zurück. 1909 gelang es Franz und Irg (Georg), ohne besondere Ausrüstung, ohne moderne Aufstiegshilfen, die mächtige Südwand des Dachsteins als erste zu durchsteigen. Die "Himmelsleiter der Steinerbuam" war geboren.


Klettersteigschein

Ein Muss für alle Gipfelstürmer, die das Klettersteiggehen einmal probieren wollten. Einsteiger mit dem Level Gipfelstürmer haben die Möglichkeit, die notwendigen Grundtechniken des Klettersteiggehens mit einem staatlich geprüften Bergführer aus Ramsau am Dachstein zu erlernen.

Dabei wird auch erklärt, warum und wie wichtig es ist, vor jeder Tour die tägliche Wettervorhersage zu prüfen und natürlich das Wetter während der Tour zu beobachten. Weiters erfährt man Wissenswertes über die richtige Ausrüstung.




Suchen & Buchen